27

Mär.

Münsters "KlimaMischpoke" unterstützt "Earth Hour"

Weltweite Aktion am 30. März / Stadt lädt Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ein / Kampagne für mehr Klimaschutz im Alltag

Um ein Zeichen für den Klimaschutz und gegen Energieverschwendung zu setzen, beteiligt sich Münster auch in diesem Jahr an der weltweiten Aktion "Earth Hour" des WWF (World Wide Fund For Nature). Am Samstag, 30. März, gehen zwischen 20.30 und 21.30 Uhr an zahlreichen markanten Gebäuden in der Innenstadt die Lichter aus, unter anderem am Rathaus, am Stadtweihaus, an der Clemenskirche, an der Dominikanerkirche, am Dom, an der Lambertikirche, am Erbdrostenhof, am Schloss und am LWL-Museum für Kunst und Kultur. Auch die Kaufmannschaft am Prinzipalmarkt beteiligt sich an der Aktion.

Die Stadt lädt alle Münsteranerinnen und Münsteraner ein, die globale Gemeinschaftsaktion zu unterstützen und ab 20.30 Uhr das Licht für eine Stunde zu löschen. Das städtische Klimaschutz-Team spinnt den Faden im Rahmen der Kampagne "KlimaMischpoke" weiter: Es wirbt in den nächsten Wochen auf Plakaten und Postkarten mit dem Masematte-Slogan "Peilst du es? Funzel aus!" für nachhaltige Veränderungen bei den Alltagsgewohnheiten. "Wenn viele mitmachen, können wir gemeinsam eine klimafreundliche Zukunft in Münster gestalten", sagt Birgit Wildt von der Koordinierungsstelle für Klima und Energie und verweist auf das Ziel der Stadt, bis 2050 die CO2-Emissionen um 95 Prozent und den Energieverbrauch um die Hälfte zu reduzieren - im Vergleich zu 1990. Sowohl mit der langfristig angelegten Kampagne "KlimaMischpoke" als auch mit dem Engagement für "Earth Hour" setzt die Stadt darauf, den Klimaschutz fest im Alltag der Münsteranerinnen und Münsteraner zu verankern.

"Earth Hour" findet bereits zum 13. Mal statt. Rund um den Globus unterstützen tausende Städte und Gemeinden die Aktion und lassen ihre Gebäude und Wahrzeichen für eine Stunde im Dunkeln versinken. Im vergangenen Jahr beteiligten sich in Deutschland fast 400 Städte und Gemeinden.

Infos zum Klimaschutz in Münster unter: www.klima.muenster.de