GEPA_PK2019

15

Mai.

Vor Ort geerntet, geröstet, verpackt

#mehrWertFürAlle - Neuer Bio-Kaffee MUSASA aus Ruanda

Rohstoffe importieren und die weiterverarbeiteten Produkte mit gehörigem Mehrwert exportieren – so läuft es normalerweise, auch beim Kaffee. Für die GEPA wird die Förderung der Wertschöpfung in den Ursprungsländern dagegen immer wichtiger: Etwa 40 GEPA-Lebensmittelprodukte werden komplett im Herkunftsland hergestellt und verpackt. Schon vor über 20 Jahren hat die GEPA mit dem „Café Auténtico“ einen ersten Versuch gestartet, der jedoch aufgrund der noch nicht an europäischen Gaumen angepassten Röstverfahren und der Haltbarkeit zunächst nicht weiter verfolgt wurde.

GEPA_PK2019

Das ändert sich jetzt zunehmend. Das fair gehandelte „Kaffee-Bio-Trio" ist mit dem neuen MUSASA aus Ruanda komplett. Zuvor wurden bereits FEDECOCAGUA und APROLMA aus Guatemala bzw. Honduras auf den Markt gebracht.

Die Zusammenarbeit entstand in Kooperation mit der Berliner Kaffee-Kooperative.de, die das Ziel hat, den Kaffeemarkt durch den Vertrieb von im Anbauland gerösteten Spezialitätenkaffee zu revolutionieren. Die gesamte Wertschöpfung bleibt demnach vor Ort und die lokale Wirtschaft wird damit gestärkt. Die Kaffee-Kooperative.de importiert seit 2016 fairen Röstkaffee von MUSASA.

Aus Ruanda als aufstrebendem Kaffeeland kommen sehr gute Spezialitätenkaffees. „Wir haben die Bio-Zertifizierung der Rösterei Rwashoscco unterstützt, damit wir jetzt hochwertigen vor Ort in Ruanda gerösteten Bio-Kaffee anbieten können“, erklärte Franziska Bringe, Einkaufsmanagerin Kaffee. „Der Bio-Rohkaffee stammt von der Genossenschaft MUSASA Dukundekawa, einer von sechs Kooperativen, die die Rösterei gegründet haben. Vor Ort bleibt jetzt etwa dreimal so viel Geld wie bei kommerziellem Kaffee.“ Tobias Mehrländer, Sortimentsmanager Kaffee, beschreibt die Qualität des afrikanischen Kaffees: „Gemeinsam mit Rwashoscco ist es uns gelungen, einen spritzig-fruchtigen extravaganten Filterkaffee zu rösten. Als GEPA wollen wir unsere Kaffeekompetenz im Filterkaffeebereich stärken und unser Produktangebot in den Wachstumssegmenten Espresso und Crema weiter ausbauen.“ Übrigens: „Dukundekawa“ bedeutet „Wir lieben Kaffee“.

Den neuen Ruanda-Bio-Kaffee gibt es in Kürze auch bei uns in der FAIR. Probieren lohnt sich!

Fotos: Gundis Jansen-Garz