ingoodcompany.jpg

01

Jul.

Was haben Kaffee, Kondome und Klamotten gemeinsam? Die Kraft der Veränderung! Zumindest, wenn die Unternehmen hinter diesen Produkten In Good Company sind. Der In Good Company-Report des Forum Fairer Handel (FFH) untersucht die Ansätze und Strukturen von acht Fair-Handels- und Sozialunternehmen. Er zeigt auf, wie sie ihren Zweck in ihr Unternehmensdesign integriert haben und ihn in ihrer täglichen Arbeit leben: Business as un-usual, in Kooperation statt in Konkurrenz, mit Vorbildfunktion und Vision für ein nachhaltiges Unternehmer*innentum. Conflictfood, einhorn, El Puente, fairafric, FOLKDAYS, GEPA – The Fair Trade Company, Kaffee-Kooperative und WeltPartner sind die Pioniere des ersten In Good Company-Reports.

WEITER LESEN
00_Gruppenbild_GEPA-Jahres-PK_Var1.jpg

GEPA zieht Jahresbilanz

Verbraucher*innen kauften 2023 für 103 Millionen Euro GEPA-Produkte / Investition in Nachhaltigkeit auch in unsicheren Zeiten

WEITER LESEN
Weltladentag 2024

Anlässlich des Weltladentages (zugleich World Fair Trade Day) am 11. Mai fordern das Forum Fairer Handel und der Weltladen-Dachverband von der deutschen Bundesregierung dringende Fortschritte bei der Umsetzung einer gerechten Klimafinanzierung. Unter dem Motto „Für Klimaschäden Verantwortung übernehmen“ setzen bundesweit hunderte Weltläden und Fair-Handels-Gruppen zu diesem Anlass ein Zeichen für Klimagerechtigkeit und Fairen Handel.

WEITER LESEN
wirhabenessatt_a1_plakat1.0.jpg

DEMO am Samstag, 27. April ab 14 Uhr in Münster

„Gemeinsam stehen wir als Bündnis für eine ökologischere, bäuerliche Landwirtschaft, für Tier-, Arten- und Klimaschutz. Auch über das Münsterland hinaus wollen wir für ein global gerechtes Ernährungssystem sorgen“, heißt es im Aufruf zur Demo für eine nachhaltige und soziale Landwirtschaft, zu der unter anderem die FAIR Handelsgesellschaft aufruft!

WEITER LESEN