Farblinie-BELL-Kerzen-Wohnaccessoires-CSchreer_pres.jpg

11

Nov.

Faire Geschenke – nicht nur zur Weihnachtszeit

Faire Schlafanzüge, Kerzen und Adventskalender

Noch schnell ein Geschenk für den Geburtstag oder gar für Weihnachten besorgen? Die GEPA bietet jetzt auch Schlafanzüge und Socken aus Fairem Handel. Bei den Weltladen Fachtagen im Juli wurden die ersten Exemplare bereits auf dem Laufsteg präsentiert, nun gibt es sie auch endlich im Weltladen. Im Textilsektor ist Ausbeutung noch immer bittere Alltagsrealität. Als faire Alternative bietet die GEPA jetzt auch Nachtwäsche und Socken an. Die FAIR bietet die faire Kleidung jedoch nicht an!

Die Schlafanzüge und Nachthemden aus zertifizierter Bio-Baumwolle in unterschiedlichen Farben und Mustern werden beim Familienunternehmen Rajlakshmi mit Sitz in Kolkata (Indien) komplett hergestellt und verpackt. Die Firma ist GOTS-zertifiziert und steht damit u.a. für hohe ökologische Standards entlang der Lieferkette. Der gesamte Herstellungsprozess ist transparent nachvollziehbar – bei Textilien nach wie vor die Ausnahme. Die Angestellten von Rajlakshmi, die oft auch gewerkschaftlich organisiert sind, werden in die Lohnverhandlungen miteinbezogen. Sie erhalten Zuschüsse für das Wohnen, die Arbeitswege sowie zum Kantinenessen, einen jährlichen Bonus und Zugang zu günstigen Krediten; außerdem sind sie mit ihren Familien über die Firma krankenversichert. Darüber hinaus übernimmt Rajlakshmi die Kosten für die Schulbildung der Kinder der Beschäftigten. Für die Bio-Baumwolle erhalten die Produzent/-innen zusätzliche Prämien.

Schlafanzuege-Mutter-und-Tochter-CSchreer_pres.jpg

Fair und bio bis in die Zehenspitzen sind auch die poppig-bunten Baumwollsocken, auf die sich der ebenfalls GOTS-zertifizierte Familienbetrieb Bulus aus Istanbul spezialisiert hat. Die Produktion koordiniert eine Frau. Die Angestellten haben ein existenzsicherndes Einkommen. Bei Bedarf gibt es auch einen Gehaltsvorschuss. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist hier für Männer und Frauen selbstverständlich. Schwangere werden geschützt und es gilt „null Toleranz“ bei möglichen sexuellen Übergriffen.

Neu im Sortiment sind eigens für die GEPA entworfener Weihnachtsbaumschmuck aus Indien sowie eine Krippe und Teelichthäuschen aus Nepal. Außerdem sorgen Kerzen und Kerzenhalter für das passende Ambiente in der Adventszeit. Mit zweifarbigen Geschenkkordeln aus recycelten Hanf-Saris werden faire Geschenke noch schöner verpackt. Die Kordeln stellt der GEPA-Partner Prokritee aus Bangladesch her. Prokritee fördert speziell Frauen in Bangladesch durch die Vermarktung ihrer Produkte. Ihr eigenes Einkommen ist überdurchschnittlich hoch in der Region und stärkt ihr Selbstbewusstsein. Es ermöglicht ihnen teilweise auch, kleine Landparzellen zu kaufen – für die früher oft landlosen Frauen ein großer Schritt. Frauen erhalten den gleichen Lohn wie Männer.