fridaysforfuture_© Fridays for Future Deutschland.jpg

15

Okt.

Klimaprotest muss Verhältnismäßigkeit wahren

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) warnt vor unverhältnismäßigen Aktionen beim Klimaprotest: "Problematisch wird es, wenn es mit Sachbeschädigung einhergeht, wo Eigentum zerstört oder entsprechend gefährdet wird", sagte der Bundesvorsitzende des Dachverbands vieler katholischer Jugendverbände, Thomas Andonie, am Dienstagabend dem Kölner katholischen Internetportal domradio.de.

WEITER LESEN
Unverpackt

Der Faire Handel ist Vorreiter auf dem Weg zu umweltfreundlichen Verpackungen – aber geht unverpackt im Weltladen?

Der Einkauf im Supermarkt endet nicht selten mit einem vollen heimischen Mülleimer. Selbstversuche, auf Plastik zu verzichten, scheitern oft schnell, will man nicht durch die halbe Stadt fahren, um das eine hier, das andere dort zu erwerben, wo man ohne Verpackung auskommt. Selbst die italienischen Nudeln in blauem Karton setzen ein Fitzelchen Sichtfolie ein – und schon ist wieder Plastik im Spiel.

WEITER LESEN
Minister Mueller

Minister Gerd Müller: Kirchen sollen Marktmacht für Fairen Handel nutzen

​Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Kirchen zu mehr Engagement im Fairen Handel und beim Klimaschutz aufgerufen. Auf dem Jahresempfang des Bistums Augsburg prangerte er außerdem die Ausgaben für die Leichtathletik-WM in Katar an.

WEITER LESEN
Kuscheln.jpg

Für mehr Klimaschutz: Stadt Münster und Dehoga unterstützen Gastronomiebetriebe

Mit der Aktion "Kuscheln fürs Klima" macht die städtische Koordinierungsstelle für Klima und Energie gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) auf die klimaschädliche Wirkung von Heizpilzen aufmerksam. Ziel ist es, Gastronomen in ihrer Entscheidung zu bestärken, auf Heizpilze zu verzichten und stattdessen Decken für die Gäste auszulegen.

WEITER LESEN