MISEREOR_Jahresempfang 2019_Bär_Schüler_Copyright Markus Nowak.jpg

Dietmar Bär: „Es ist unsere Verantwortung als Gesellschaft, hier gegenzusteuern“

Morgen, am 20. November 2019 jährt sich die Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention zum 30. Mal. Anlässlich des MISEREOR-Jahresempfangs am 14. November in Berlin fordern MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel und der Kölner Tatort-Schauspieler Dietmar Bär, die Rechte von Kindern weltweit zu stärken und konsequent umzusetzen.

WEITER LESEN
hands-4087018_1920_GeraltAltmann.jpg

Schlechtes Zeugnis beim Klimaschutz: Kein G-20-Staat auf Kurs

KNA-Meldung: Die Dynamik ist viel zu schwach: Die führenden Industrie- und Schwellenländer tun viel zu wenig, um die Erderwärmung zu begrenzen. Auch Deutschland schneidet schlecht ab. Vor allem bei Verkehr und Gebäudesanierung. Drei Wochen vor der nächsten Weltklimakonferenz in Madrid haben Umweltorganisationen den 20 größten Industriestaaten ein schlechtes Zeugnis bei der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens ausgestellt. Die Bilanz ist ernüchternd:

WEITER LESEN
Jahrestagung2017


Bitte wenden! Wie kann mehr Gerechtigkeit gelingen? 10. bis 12. Januar, Villigst!

Für eine gerechtere Welt muss sich vieles ändern. Im Süden des Globus leiden die Menschen unter den Folgen des Klimawandels, Ressourcen werden geplündert, Arbeitskräfte ausgebeutet. Dass Deutschland seine Klimaziele für 2020 verfehlt hat, zeigt beispielhaft, wie viel an Veränderungen versäumt wurde. Es geht nicht um die Frage, ob Politik und Zivilgesellschaft Veränderungen herbeiführen müssen, sondern an welcher Stelle, mit welchen Prioritäten und mit welchen Mitteln.

WEITER LESEN
Farblinie-BELL-Kerzen-Wohnaccessoires-CSchreer_pres.jpg

Faire Schlafanzüge, Kerzen und Adventskalender

Noch schnell ein Geschenk für den Geburtstag oder gar für Weihnachten besorgen? Die GEPA bietet jetzt auch Schlafanzüge und Socken aus Fairem Handel. Bei den Weltladen Fachtagen im Juli wurden die ersten Exemplare bereits auf dem Laufsteg präsentiert, nun gibt es sie auch endlich im Weltladen. Im Textilsektor ist Ausbeutung noch immer bittere Alltagsrealität. Als faire Alternative bietet die GEPA jetzt auch Nachtwäsche und Socken an. Die FAIR bietet die faire Kleidung jedoch nicht an!

WEITER LESEN
adventskalender-aus-bio-vollmilchschokolade_1.jpg

GEPA-Adventskalender mit brasilianischem Krippenmotiv

Mit Gesang, Spiel und Tanz empfangen die Menschen das Jesuskind in der Heiligen Nacht. João Batista Bezerra da Cruz hat dieses Jahr das Bild zum Adventskalender und zur Weihnachtsschokolade der GEPA gemalt, angeregt und begleitet vom GEPA-Gesellschafter MISEREOR. Der Künstler bringt den Menschen hier so auch die fröhlichen Festtagstraditionen in seinem Heimatland Brasilien näher. Noch hält die FAIR einige Kalender vorrätig!

WEITER LESEN
„Eure Handys haben mit dem Krieg im Kongo zu tun!

BILD hat recherchiert, wogegen der Fairen Handel seit Jahren entgegenwirkt

Nach Recherchen der "Bild"-Zeitung (Mittwoch) werden in der Demokratischen Republik Kongo Kinder im Alter ab vier Jahren ausgebeutet, um Kobalt für E-Autos, Akkus und Handys zu fördern.

WEITER LESEN
Kakaosektor.png

Gleich drei Studien belegen das Scheitern freiwilliger Unternehmensinitiativen

Keines der 20 größten deutschen Unternehmen erfüllt durchgängig die UN-Vorgaben zu menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Untersuchung des Business and Human Rights Ressource Center (BHRRC).

WEITER LESEN
Lieferkettengesetz-Motiv_Allgemein_quer_sRGB.jpg

Breites Bündnis fordert Lieferkettengesetz

Ein Gesetz, das Unternehmen verpflichtet, Menschenrechte und Umweltstandards entlang ihrer Lieferketten zu achten, ist längst überfällig. Die politische Chance, ein solches Lieferkettengesetz zu erreichen, besteht jetzt! Mit dieser gemeinsamen Überzeugung haben sich Gewerkschaften, Kirchen und Organisationen aus den Bereichen Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit, Umwelt, Fairer Handel und Unternehmensverantwortung in der „Initiative Lieferkettengesetz“ zusammengeschlossen.

WEITER LESEN
TPI-Bhawana-Rai-Teetesten.JPG

GEPA und Tea Promoters India nominiert für „Globale Partnerschaft“

Preiswürdig: Beim diesjährigen Wettbewerb zum „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ ist die GEPA gemeinsam mit ihrem Partner „Tea Promoters India“ (TPI) aus Darjeeling für die Kategorie „Globale Unternehmenspartnerschaften“ nominiert worden.

WEITER LESEN
Header-Traktor.jpg

Bäuerliche Familien blicken ungewisser Zukunft entgegen

Auf den Straßen der Niederlande, Frankreichs und Deutschlands herrscht Unruhe. Diesmal sind es allerdings nicht Schüler*innen, die ihrem Frust Luft machen, sondern Landwirt*innen, die sich um ihre Existenz sorgen. Die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) beobachtet mit Sorge, dass weitere bäuerliche Familienbetriebe vor dem Aus stehen.

WEITER LESEN
Seite 1 von 90